Kloten

Toasted Challenge hinterlässt Loch in der Klotener Stadtkasse

Abenteuerlustige müssen sich diesen Sommer nach einer Alternative umsehen: Die Toasted Challenge, die die letzten drei Jahre Tausende nach Kloten gezogen hat, wird heuer nicht stattfinden, die Firma dahinter ist konkurs. Zu dem Gläubigern gehört auch die Flughafenstadt mit dem Zentrum Schluefweg.

Toasted Challenge im Schwimmbad Schluefweg in Kloten: Eine Ausgabe 2017 wird es nicht mehr geben.

Toasted Challenge im Schwimmbad Schluefweg in Kloten: Eine Ausgabe 2017 wird es nicht mehr geben. Bild: Leo Wyden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

22000 Zuschauer, 360 Teams, alle Startplätze in acht Minuten ausverkauft. So präsentierte sich die Toasted Challenge bei ihrer Erstausgabe im Sommer 2014. Die Toasted Challenge war populär, denn vielen war das Format von der japanischen Spielshow «Takeshi’s Castle» bekannt: Wagemutige Teams müssen einen Hindernisparcours voller rutschiger Mauern, schlammiger Steine und mit Fallen und Bösewichten gespickte Labyrinthe überwinden. Spass beim Mitmachen, Spass beim Zuschauen.

Doch gestern wurden die Fans des Sportevents enttäuscht: Am Vormittag teilte der Veranstalter seinen knapp 7800 «Followern» auf Facebook mit, dass die Challenge dieses Jahr ausfallen wird. «Aktuell planen wir eine Neuauflage im Sommer 2018, mit weniger Kommerz, dafür einem verstärkten Fokus auf Sport und Spass», halten sie fest. «Die Machbarkeit dazu ist in Abklärung, der neue Ort eine absolute Granate.»

Warum die neue Ausgabe «weniger kommerziell» werden solle, erklärte gestern der Tages-Anzeiger: Die Toasted GmbH, die hinter dem Anlass steht, hat im November 2016 Konkurs angemeldet. Offenbar habe der Veranstalter viele offene Rechnungen nicht bezahlen können und habe Dutzende Gläubiger geprellt. Philipp Bareth, Gründer und Geschäftsführer der Toasted Gmbh sagt, dass er von den finanziellen Schwierigkeiten überrascht worden sei. Er habe einer Erkrankung wegen über Monate keine Einblicke ins operative Geschäft gehabt. Es tue ihm leid «für die Gläubiger und alleMenschen, die immer so enthusiastisch an diesem Projekt mitgearbeitet haben».

Auch für Kloten ein Verlust

Der Sportevent hat an Investitionen nicht gegeizt – allein die Elemente des Hindernisparcours gingen beträchtlich ins Geld. Der Tages-Anzeiger nennt das Beispiel der HRZ Projects GmbH, die mehrere Elemente des Parcours gebaut hat. Sie betrieb die Toasted GmbH zuletzt über fast 110 000 Franken. Auch an prominenten Gästen sparten die Veranstalter nicht: An der Premiere 2014 traten 77 Bombay Street und der Rapper Stress auf, im letzten Jahr stand der bekannte Schweizer DJ Mr. Da-Nos auf der Bühne.

Hauptsponsorin der letzten zwei Ausgaben war die Rivella AG. «Es handelte sich um einen Mehrjahresvertrag, der aufgrund des Konkurses hinfällig wurde», erklärt Monika Christener, Leiterin Unternehmenskommunikation. Dass die Veranstaltung in dieser Form nicht weitergeführt wird, bedauere sie sehr.

Zu den Gläubigern gehören auch die Stadt Kloten mit dem Zentrum Schluefweg, wo die Challenge jeweils stattfand. Das bestätigt Kurt Steinwender, Bereichsleiter Freizeit und Sport. Einen exakten Betrag will er nicht nennen, es handle sich aber um mehrere Zehntausend Franken, die noch ausstehen. «Die Miete der Anlagefläche von 2016 ist noch hängig», erklärt Steinwender. Auch für ihn kam der Konkurs der Firma überraschend.

Er erklärt ihn sich mitunter damit, dass die Veranstalter in den vergangenen zwei Jahren wettertechnisch Pech hatten. «Schon 2015 zog die Challenge weniger Leute ins Zentrum Schluefweg, und letztes Jahr fand sie erst im September statt – da war es schon einiges kühler. Trotzdem waren es schöne Veranstaltungen, die man auch kostenlos besuchen und sich einfach gut unterhalten konnte. Mit einem Konkurs haben wir deshalb nicht gerechnet.»

Für das Zentrum Schluefweg fällt damit einer der grössten Anlässe der letzten Jahre im Freibad weg: Für die versprochene Fortsetzung im Jahr 2018 sind sie noch nicht kontaktiert worden. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 20.04.2017, 09:41 Uhr

Artikel zum Thema

1300 Wagemutige tobten sich in Kloten aus

Kloten Zwölf Hindernisse galt es am Wochenende an der ­Rivella Toasted Challenge zu meistern. Der Parcours führte über Rutschen und Luftburgen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.

Kommentare

Blogs

Den Knopf in der Kinderzunge lösen

Sonnenschutz Die Schattenseiten des Sonnenbads

Jetzt abonnieren!

Abonnieren und profitieren!

Jetzt abonnieren und profitieren!