Dossier: Stadtratswahlen Rapperswil-Jona

Die Bevölkerung von Rapperswil-Jona hat entschieden. Alles zum denkwürdigen Wahl-Krimi 2016 gibt es in diesem Dossier.


News

Den Parteien bleibt keine Zeit zum Durchatmen

Voraussichtlich am 12. Februar findet die Ersatzwahl für den Stadtratssitz von Martin Stöckling (FDP) statt, der zum Stadtpräsidenten gewählt wurde. Schon jetzt zeichnet sich ab: Es wird wieder zu einer Kampfwahl kommen. Mehr...

Stöckling (FDP) gewählt: «Will ein Stadtpräsident für alle sein»

Der neue Stadtpräsident von Rapperswil-Jona heisst Martin Stöckling (FDP). Er erhält 4989 Stimmen und distanziert Amtsinhaber Erich Zoller (1649 Stimmen) wie auch Peter Göldi (1408 Stimmen) klar. Mehr...

Politische Debatte statt persönliche Machtkämpfe

An einem sehr gut besuchten Wahlpodium diskutierten die fünf Kandidaten des zweiten Wahlgangs die dringendsten Fragen der Stadt. Organisiert wurde die Debatte von der «Zürichsee-Zeitung» und der «Südostschweiz». Mehr...

Rahel Würmli kandidiert auch – jetzt wollen fünf das Präsidium

Der zweite Wahlgang für das Stadtpräsidium verspricht noch mehr Spannung. Jezt greifen auch die Grünen ein und sorgen damit für ein noch grösseres Kandidatenfeld. Mehr...

CVP stellt Peter Göldi auf – Zoller tritt ebenfalls an

Das Kandidatenkarussell ums Stadtpräsidium von Rapperswil-Jona dreht sich weiter: Nun steigt CVP-Schwergewicht Peter Göldi ins Rennen. Amtsinhaber Erich Zoller denkt aber nicht daran, sich zurückzuziehen. Mehr...





Den Parteien bleibt keine Zeit zum Durchatmen

Voraussichtlich am 12. Februar findet die Ersatzwahl für den Stadtratssitz von Martin Stöckling (FDP) statt, der zum Stadtpräsidenten gewählt wurde. Schon jetzt zeichnet sich ab: Es wird wieder zu einer Kampfwahl kommen. Mehr...

Stöckling (FDP) gewählt: «Will ein Stadtpräsident für alle sein»

Der neue Stadtpräsident von Rapperswil-Jona heisst Martin Stöckling (FDP). Er erhält 4989 Stimmen und distanziert Amtsinhaber Erich Zoller (1649 Stimmen) wie auch Peter Göldi (1408 Stimmen) klar. Mehr...

Politische Debatte statt persönliche Machtkämpfe

An einem sehr gut besuchten Wahlpodium diskutierten die fünf Kandidaten des zweiten Wahlgangs die dringendsten Fragen der Stadt. Organisiert wurde die Debatte von der «Zürichsee-Zeitung» und der «Südostschweiz». Mehr...

Rahel Würmli kandidiert auch – jetzt wollen fünf das Präsidium

Der zweite Wahlgang für das Stadtpräsidium verspricht noch mehr Spannung. Jezt greifen auch die Grünen ein und sorgen damit für ein noch grösseres Kandidatenfeld. Mehr...

CVP stellt Peter Göldi auf – Zoller tritt ebenfalls an

Das Kandidatenkarussell ums Stadtpräsidium von Rapperswil-Jona dreht sich weiter: Nun steigt CVP-Schwergewicht Peter Göldi ins Rennen. Amtsinhaber Erich Zoller denkt aber nicht daran, sich zurückzuziehen. Mehr...

FDP-Stöckling tritt an – Hug und Hof machen Platz

Mit Martin Stöckling (FDP) meldet sich ein neuer Kandidat für das Stadtpräsidium von Rapperswil-Jona. Felix Hof und Bruno Hug ziehen zu seinen Gunsten zurück. Mehr...

Parteilose erzwingen zweiten Wahlgang

Weder der amtierende Stadtpräsident Erich Zoller (CVP) noch einer seiner drei parteilosen Herausforderer erreichten im ersten Wahlgang das absolute Mehr. Die Überraschung: Verleger Bruno Hug machte 1500 Stimmen mehr als Erich Zoller. Mehr...

Stichworte

Autoren