Dossiers Übersicht

Lehrer-Exodus an der Schule Brühlberg

Lehrer-Exodus an der Schule Brühlberg

Im Schulhaus Brühlberg im Tössfeld gehen per Ende Schuljahr alle acht Primarschul-Lehrkräfte. Es ist der dramatische Höhepunkt eines seit Jahren schwelenden Konflikts mit Schulleitung und Schulpflege. Mehr...

Mein Geheimnis

Mein Geheimnis

In der «Landbote»-Serie «Mein Geheimnis» erzählt eine Südamerikanerin über ihr Leben als Sans-Papier, eine Sexarbeiterin berichtet ihre Wünsche und Träume und ein Banker von unrühmlichen Machenschaften. Mehr...

«Tschüge» ist der höchste Schweizer

«Tschüge» ist der höchste Schweizer

Nationalratspräsident und Präsidenten von Swiss Olympic: Der Brüttemer Jürg Stahl hat 2016 viel erreicht. Alles rund um den höchsten Schweizer... Mehr...

Erlebte Industrie

Erlebte Industrie

In einer 15-teiligen Serie, die in unregelmässigen Abständen erscheint, zeigt der Winterthurer Industriehistoriker Hans-Peter Bärtschi Perlen aus seinem umfangreichen Bilderarchiv. Mehr...

Rücktritt aus dem Stadtrat

Rücktritt aus dem Stadtrat

Der Grünen-Politiker Matthias Gfeller tritt aus dem Stadtrat zurück. Als Hauptgrund nennt der 60-Jährige gesundheitliche Probleme, zum Verhängnis wurde ihm aber auch mangelhafte Kommunikation im Zusammenhang mit der Wärme Frauenfeld AG. Mehr...

Olympia 2016

Olympia 2016

Vorbereitung, Wettkämpfe, Resultate: Wie Sportlerinnen und Sportler aus der Region Winterthur die Spiele in Rio erleben. Mehr...

Islam in Winterthur

Islam in Winterthur

Bei der Debatte um die Jihad-Reisenden geht eines vergessen: die grosse Mehrheit der Winterthurer Muslime hat mit Extremismus nichts am Hut. Mehr...

Kantonsspital Winterthur

Kantonsspital Winterthur

Das Kantonsspital Winterthur (KSW) dient der medizinischen Betreuung der Region Winterthur. Das KSW behandelt mit etwa 3'000 Mitarbeitern rund 200'000 Patienten jährlich. Mehr...

Der Industriekonzern Sulzer

Der Industriekonzern Sulzer

Der Winterthurer Industriekonzern Sulzer schliesst das Werk in Oberwinterthur - 90 Mitarbeiter sind betroffen. Und der Aderlass dürfte weitergehen. Denn das Unternehmen tritt in den nächsten Jahren kräftig auf die Kostenbremse. Mehr...

Asyl-Debatte in Winterthur und Region

Asyl-Debatte in Winterthur und Region

Auch in Winterthur und der Region ist die Flüchtlingskrise allgegenwärtig. Wie die Stadt und die Gemeinden mit ihr umgehen und was Privatpersonen tun, um zu helfen. Mehr...

Stadtverbesserer

Stadtverbesserer

Der Stadtverbesserer schreibt einmal pro Woche darüber, wie die Stadt Winterthur zu einem besseren Ort gemacht werden könnte. Mehr...

Lomo

Lomo

Unser Kolumnist Johannes Binotto schreibt an dieser Stelle in unregelmässigen Abständen über die kleinen Absurditäten des Alltags. Mehr...

Winterthurs Strassen

Winterthurs Strassen

Während der Sommerzeit stellt die «Landbote»-Redaktion Strassen auf Stadtgebiet vor. Der Blickwinkel variiert, mal stehen die Bewohner im Fokus, mal geht es um die Geschichte oder um besondere Merkmale einer Strasse. Mehr...

Von Winterthur aus in den Jihad

Von Winterthur aus in den Jihad

In den letzten Monaten sind mehrere Fälle von Jugendlichen, die von Winterthur aus nach Syrien in den Heiligen Krieg zogen, bekannt geworden. Derweil wehren sich ansässige Moscheen gegen den Vorwurf, junge Muslime zu radikalisieren. Was ist dran am «Winterthurer Jihadismus-Phänomen»? Eine Übersicht. Mehr...

Sparprogramm Balance

Sparprogramm Balance

2014 stellte die Stadt Winterthur das Sparprogramm Balance vor, welches die Finanzen wieder auf Kurs bringen soll. Der Stadtrat sieht vor, mit dem Massnahmenpaket das Budget jährlich um 43,6 Millionen Franken zu entlasten. Eine Übersicht zu den aktuellsten Entwicklungen. Mehr...

Stefaninis Häuser

Stefaninis Häuser

Der Winterthurer Bruno Stefanini (* 5. August 1924) ist einer der grossen Immobilienbesitzer in Winterthur. Ihm gehören eine ganze Reihe Häuser. Doch einige sind in schlechtem Zustand und renovierungsbedürftig. Mit der Stadt lag er deswegen schon öfters in Konflikt. Mehr...

Fall Stefanini

Fall Stefanini

In der millionenschweren Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte (SKKG) tobt ein Machtkampf. Bruno Stefaninis Erben möchten Einsitz im Stiftungsrat erhalten - wie es die ursprüngliche Stiftungsurkunde vorsieht. Doch der bisherige Stiftungsrat will dies verhindern. Mehr...

Stichworte

Autoren