Winterthur

Schüsse in Sennhof – Täter in Haft

Über die Gewalttat in Sennhof, die einen schwer verletzten Mann forderte, sind neue Details bekannt. Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 47-jährigen Schweizer. Das Opfer schwebt in Lebensgefahr.

Die Polizei war am Dienstag in Sennhof mit einem Grossaufgebot vor Ort und konnte den mutmasslichen Täter verhaften.

Die Polizei war am Dienstag in Sennhof mit einem Grossaufgebot vor Ort und konnte den mutmasslichen Täter verhaften.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Dienstagnachmittag führten Schüsse im Winterthurer Sennhof zu einem Grosseinsatz der Polizei. Bei der Gewalttat wurde ein Mann schwer verletzt. Zwei Personen wurden anschliessend verhaftet. Nun sind neue Hintergründe zur Tat bekannt.

Gemäss Medienmitteilung der Kantonspolizei kam es in einem Einfamilienhaus zu einem Gewaltdelikt, wobei ein 47-Jähriger massiv auf einen 36-jährigen Mann «eingewirkt» und diesen schwer verletzt habe.

Bei der Auseinandersetzung fielen Schüsse. Das Opfer befindet sich in lebensbedrohlichem Zustand. Weder der mutmassliche Täter noch das Opfer sind am Tatort wohnhaft.

Zweiter Verdächtiger freigelassen

Der zweite kurz nach der Tat verhaftete Mann, ein 37-jähriger Schweizer, wurde im Verlaufe des Mittwochs aus der Haft entlassen.

Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 47-jährigen Schweizer. Gegen ihn wurde durch die Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft beantragt.

Der genaue Tathergang sowie das Motiv sind zurzeit noch nicht geklärt und werden durch die Staatsanwaltschaft und durch die Kantonspolizei Zürich untersucht. (huy)

Erstellt: 12.01.2017, 09:51 Uhr

Artikel zum Thema

Grosseinsatz in Sennhof – ein Verletzter, zwei Verhaftungen

Winterthur In Sennhof wurde am Dienstagnachmittag ein Mann schwer verletzt. Der vorausgegangene Streit provozierte einen Polizei-Grosseinsatz und zwei Verhaftungen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.

Kommentare

Blogs

ADHS Häufig unerkannt: Auch viele Erwachsene leiden an ADHS

Jobsuche Marketing in eigener Sache

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben