Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Symbolfigur der Proteste in Burma20-jährige Demonstrantin nach Kopfschuss gestorben

Ist zu einer tragischen Symbolfigur der Protestbewegungen geworden: Eine Demonstrantin hält ein Poster mit einem Portrait von Mya Thwate Thwate Khaing hoch.

Von Geschoss am Kopf getroffen

Demonstranten haben über einer Brücke in Rangun ein Plakat aufgehängt, dass den Moment zeigt, in dem Mya Thwate Thwate Khaing erschossen wurde.

«Bitte schliesst euch alle dieser Protestbewegung an»

AFP/lif

3 Kommentare
Sortieren nach:
    B.Kerzenmacherä

    Westliche Investoren halten sich jetzt mit Engagement in Myanmar zurück. China aber springt in die Lücke und möchte mit Grossprojekten im Rahmen der Seidenstrasseninitiative wichtige wirtschaftliche Positionen in der strategisch günstig gelegenen Region belegen. Auch Unternehmen aus Singapur, Thailand und Japan engagieren sich stark. Die japanisch finanzierte, 2015 eröffnete Sonderwirtschaftszone Thilawa bei Rangon entfaltet landesweit Vorbildfunktion.