Zum Hauptinhalt springen

Die Sekundarschule während Corona75000 Nachrichten pro Monat: So arbeitet eine Sekundarschule heute

Mit den schweizweiten Schulschliessungen verlagerte sich nicht nur der Unterricht ins Web – das ganze Schulklima hat sich innert kürzester Zeit verändert. Wie das gehen kann, schildert die Sekundarschule Eduzis im Interview.

Leere Schulplätze während der Corona-Krise – auch in der Niederglatter Schulanlage Eichi.
Leere Schulplätze während der Corona-Krise – auch in der Niederglatter Schulanlage Eichi.
Balz Murer

Die Schule Eduzis übt sich schon seit mehreren Jahren im digitalen Lernen. Funktioniert das auch, wenn die Schule geschlossen ist?

Gaetano Bisaz: Wie alle Schulen haben wir durch die Pandemie einen Turbobooster in Sachen Distanzlernen erfahren müssen. Das wollten wir so definitiv nicht – Entwicklungen brauchen schliesslich Zeit, bis sie sich etabliert haben. Distanzlernen ist ja nicht einfach Schule mit anderen Mitteln, sondern stellt neue Anforderungen an alle Beteiligten.

Sandra Monroy: Klar wünsche ich mir die Situation auch anders. Aber ich sehe darin auch Chancen und erhoffe mir, dass wir die positiven Aspekte dieser Entwicklung in die Zukunft mitnehmen können. Zum Courant normal können wir wohl nicht mehr zurückkehren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.