Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Eschensterben in Niederhasli80 Prozent der Bäume fällt der Forst nicht freiwillig

In Wäldern mit vielen kranken Eschen wie im Niederhasler Dick räumen Forstwarte die Flächen frei. Hier werden nun Eichen gepflanzt, jene Baumart, die den Klimawandel gut erträgt und am meisten zur Biodiversität im Wald beisteuert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin