Zum Hauptinhalt springen

Die Nachtwache im Capitol

Die US-Nationalgarde hat im Capitol Stellung bezogen, um das Parlamentsgebäude vor weiteren Ausschreitungen zu schützen. Dieses Mal wird sie auf jeden Fall rechtzeitig vor Ort sein.

Zapfenstreich: Soldaten schlafen unter der «Ankunft des Kolumbus» von John Vanderlyn, 1846, in der Rotunde des Capitols. Nachdem es am 6. Januar zu gewaltsamen Ausschreitung kam, sind die Sicherheitsvorkehrungen in Washington drastisch erhöht worden.
(Saul Loeb /AFP)
Zapfenstreich: Soldaten schlafen unter der «Ankunft des Kolumbus» von John Vanderlyn, 1846, in der Rotunde des Capitols. Nachdem es am 6. Januar zu gewaltsamen Ausschreitung kam, sind die Sicherheitsvorkehrungen in Washington drastisch erhöht worden.
(Saul Loeb /AFP)
Kuschelecke: Während das Repräsentantenhaus über die Amtsenthebung von Präsident Donald Trump debattiert, haben es sich diese Militärangehörigen einigermassen gemütlich gemacht.
(Jim Lo Scalzo/EPA/Keystone)
Kuschelecke: Während das Repräsentantenhaus über die Amtsenthebung von Präsident Donald Trump debattiert, haben es sich diese Militärangehörigen einigermassen gemütlich gemacht.
(Jim Lo Scalzo/EPA/Keystone)
Die republikanischen Abgeordneten Vicky Hartzler und Michael Waltz verteilen Pizza an ihre Beschützer. 
(Manuel Balce Ceneta/AP/Keystone)
Die republikanischen Abgeordneten Vicky Hartzler und Michael Waltz verteilen Pizza an ihre Beschützer.
(Manuel Balce Ceneta/AP/Keystone)
Staatsgründer George Washington wacht, während die Garde schläft. 
(Stefani Reynolds/Getty Images)
Staatsgründer George Washington wacht, während die Garde schläft.
(Stefani Reynolds/Getty Images)
Feldlager: Hunderte Nationalgardisten sind im Capitol stationiert und versuchen, etwas Schlaf zu bekommen.
 (Saul Loeb/ AFP)
Feldlager: Hunderte Nationalgardisten sind im Capitol stationiert und versuchen, etwas Schlaf zu bekommen.
(Saul Loeb/ AFP)
House of Cards: Wer nicht schlafen kann, schart sich um einen Pokertisch aus Karton.

(Brendan Smialowski/AFP)
House of Cards: Wer nicht schlafen kann, schart sich um einen Pokertisch aus Karton.

(Brendan Smialowski/AFP)
«I have a Dream»: Dieser Soldat scheint der Büste Martin Luther Kings seinen Respekt zu erweisen.
( Shan Thew/EPA/Keystone)
«I have a Dream»: Dieser Soldat scheint der Büste Martin Luther Kings seinen Respekt zu erweisen.
( Shan Thew/EPA/Keystone)
21 Kommentare
    a.j.

    Tragisch: in der (selbstdefinierten) Welthauptstadt der Demokratie sind Soldaten zum Schutz der Abgeordneten in deren Haus abkommandiert.

    Beängstigend!