Zum Hauptinhalt springen

Rassenunruhen in den USAAlle gegen Trump

Nach einem Grossprotest in der Hauptstadt Washington wird der US-Präsident auch politisch belagert.

Die Bürgermeisterin von Washington, Muriel Bowser, am Samstag bei den Protesten vor dem Weissen Haus.
Die Bürgermeisterin von Washington, Muriel Bowser, am Samstag bei den Protesten vor dem Weissen Haus.
Foto: Keystone

Beim Lincoln Memorial und an anderen Treffpunkten in Washington D.C. versammelten sich am Samstagmittag mehrere Zehntausend Protestierende in der bisher grössten Kundgebung gegen Polizeigewalt in der US-Hauptstadt. Nach fast zwei Wochen mit täglichen Demonstrationen überall im Land liessen sich die meist jugendlichen Kundgebungsteilnehmer nicht davon abhalten, gegen die grausame Ermordung des Afroamerikaners George Floyd durch weisse Polizisten vom 25. Mai in Minneapolis auf die Strasse zu gehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.