Zum Hauptinhalt springen

An’nur-Moschee führt Ausweiskontrollen durch

Der Kulturverein in Hegi reagiert auf die Radikalisierungen im Umfeld der Moschee. Alle Besucher werden neu registriert.

Atef Sahnoun, Präsident des Kulturvereins An’nur erklärt, wieso der Verein Sicherheitsmassnahmen ergriffen hat. (Archivbild)
Atef Sahnoun, Präsident des Kulturvereins An’nur erklärt, wieso der Verein Sicherheitsmassnahmen ergriffen hat. (Archivbild)
David Baer

Gläubige, welche die An’nur-Moschee in Hegi besuchen, müssen seit neuestem einen Ausweis vorzeigen. Dieser wird von der Moschee-Leitung abfotografiert und gespeichert. Die Massnahme ist laut Atef Sahnoun, Präsident des Kulturvereins An’nur, seit dem letzten Wochenende in Kraft, also seit der Anschlagsserie in Paris.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.