Zum Hauptinhalt springen

Corona in der RegionApotheke im Zentrum Regensdorf führt neu Corona-Tests durch

Die TopPharm-Zentrums-Apotheke kann – als eine von bisher vier im Kanton – seit Montag Rachenabstriche durchführen. Dies soll die Testzentren entlasten.

Die Apotheke TopPharm im Zentrum Regensdorf darf neu Corona-Tests durchführen.
Die Apotheke TopPharm im Zentrum Regensdorf darf neu Corona-Tests durchführen.
Foto: Francisco Carrascosa

Seit Montag, 19. Oktober, können vier Apotheken im Kanton Zürich Corona-Tests durchführen. Das heisst: Mittels Rachenabstrich können sie eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus nachweisen. Nebst drei Standorten in der Stadt Zürich – es sind dies die Apotheken Paradeplatz, Europaallee und Morgental Wollishofen – führt auch die TopPharm-Apotheke im Zentrum Regensdorf solche Tests durch. Vorerst ist es die einzige in der Region Unterland, der Kanton teilte aber mit, dass bald weitere Standorte das Angebot ergänzen können.

Die Apothekerinnen und Apotheker haben im August eine Weiterbildung absolviert, die es ihnen erlaubt, einen solchen Test durchzuführen. In Regensdorf ist dies Denise Brack, Geschäftsführerin des TopPharm-Standortes im Einkaufszentrum. «Wir waren der Meinung, dass Corona nicht einfach wieder verschwindet», schildert sie die Motivation für das neue Angebot. «Wir haben zwar keine enorme Kapazität, da ich als Geschäftsführerin ja auch andere Aufgaben habe – aber wir wollen unseren Beitrag leisten, um die Testzentren und Hausärzte zu entlasten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.