Zum Hauptinhalt springen

2. Liga interregional. Gruppe 6AS Calcio Kreuzlingen zu stark für Bassersdorf

Das Team von Trainer Gianni Lavigna gab einsatzmässig am Bodensee alles. Das 0:1 in der 44. Minute fiel zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Am Schluss hiess es 0:2.

Der Bassersdorfer Stürmer Nikola Dordevic (Nummer 15) musste sich auch in Kreuzlingen mehr um seine Gegenspieler kümmern als umgekehrt.
Der Bassersdorfer Stürmer Nikola Dordevic (Nummer 15) musste sich auch in Kreuzlingen mehr um seine Gegenspieler kümmern als umgekehrt.
Foto: Sibylle Meier

Das Gute vorneweg. Bassersdorf hat in Kreuzlingen bei der AS Calcio alles gegeben. Am Schluss gewannen die Thurgauer 2:0. Die Tore fielen in für Bassersdorf ungünstigen Momenten. Besonders das erste in der 44. Minute. Das 2:0 passierte in der 84. Minute. «Natürlich wollen wir in jedem Spiel drei Punkte holen, deshalb war das 0:1 so kurz vor der Pause ein Dämpfer für uns», berichtete Bassersdorfs Trainer Gianni Lavigna.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.