Zum Hauptinhalt springen

1000 Corona-Tests mehr pro TagAuch Apotheken machen nun Corona-Tests

Die bestehenden Testkapazitäten sind am Anschlag – jetzt weitet der Kanton Zürich das Angebot aus. Bis Ende November sollen kantonsweit 50 Apotheken testen.

Apothekerin Natalia Blarer Gnehm zeigt mit einer Angestellten, wie der Abstrich in der Nase gemacht wird.
Apothekerin Natalia Blarer Gnehm zeigt mit einer Angestellten, wie der Abstrich in der Nase gemacht wird.
Foto: Matthias Scharrer

«Die Corona-Zahlen haben sich in den letzten Wochen verdoppelt und verdreifacht», sagte Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli (SVP) am Montag im Kantonsrat – und kündigte eine Sofortmassnahme an: Im Kanton Zürich können nun auch Apotheken Corona-Tests durchführen. Voraussetzung ist, dass ihr Personal eine entsprechende halbtägige Weiterbildung absolviert hat.

Der Pilotversuch läuft vorerst in vier Apotheken: In Zürich an der Europaallee 11 nahe beim Hauptbahnhof, am Paradeplatz und im Morgental, ausserdem im Zentrum Regensdorf. Kantonsärztin Christiane Meier hofft, das Angebot bis Ende November um kantonsweit 50 Apotheken erweitern zu können. Damit würden die Testkapazitäten im Kanton Zürich um täglich 1000 Tests steigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.