Grösstes Kreuzfahrtschiff der Welt lichtet den Anker

Die Symphony of the Seas hat ihre Jungfernfahrt angetreten. Das Schiff ist fast so lang, wie das Empire State Building hoch ist. Erstes Etappenziel: Málaga.

Im grössten Kreuzfahrtschiff der Welt sind inklusive Besatzung 8000 Menschen auf den Weltmeeren unterwegs. (Video: Royal Caribbean/Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das grösste Kreuzfahrtschiff der Welt ist am Samstagmorgen aus dem Hafen von Saint-Nazaire in Westfrankreich ausgelaufen. Das gigantische Schiff hört auf den poetischen Namen Symphony of the Seas. Hunderte kamen, um zu sehen, wie es die Anker lichtete und auf Jungfernfahrt ging.

Das eindrucksvolle Manöver begann wie geplant um 8.30 Uhr. Bei strahlendem Sonnenschein verliess das Kreuzfahrtschiff den Hafen dann rund eine Stunde später.

Jungfernfahrt nach Málaga

Ziel der Jungfernfahrt ist die südspanische Hafenstadt Málaga; von dort aus kreuzt die Symphony of the Seas zunächst durch das Mittelmeer. Im Herbst soll das Kreuzfahrtschiff schliesslich in seinen Heimathafen Miami in den USA einlaufen.

Mit 362 Meter Länge ist das Schiff nur 20 Meter kürzer als das Empire State Building. Es bietet Platz für mehr als 8000 Menschen, darunter 2200 Besatzungsmitglieder. An Bord der schwimmenden Stadt gibt es unter anderem eine Eislaufbahn, einen dem New Yorker Central Park nachempfundenen Garten, einen Surfsimulator sowie eine 30 Meter lange Riesenrutsche.

1 Milliarde Euro

Die US-Reederei Royal Carribean hatte das 228'000 Bruttoregistertonnen schwere Passagierschiff, das 1 Milliarde Euro kostete, am Freitag von der französischen Werft STX in Empfang genommen.

Mit dem Auftrag für die Symphony of the Seas und zuvor schon ihr Schwesterschiff Harmony of the Seas kam für die letzte verbleibende grosse Werft Frankreichs ein wirtschaftlicher Aufschwung. Inzwischen soll das Unternehmen bis 2022 insgesamt neun Kreuzfahrtschiffe ausliefern. (oli/sda)

Erstellt: 24.03.2018, 14:56 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.