Zum Hauptinhalt springen

Angreifer in Frankreich tötet Polizisten und verschanzt sich

Ein Angreifer hat am Montagabend einen französischen Polizisten vor dessen Haus getötet. Anschliessend brachte er Angehörige des Opfers in seine Gewalt, wie aus Polizeikreisen verlautete.

Spezialeinheiten riegeln den Tatort bei Paris ab, wo ein Mann einen Polizisten erstochen hat. (Symbolbild)
Spezialeinheiten riegeln den Tatort bei Paris ab, wo ein Mann einen Polizisten erstochen hat. (Symbolbild)
Keystone

Der Mann habe sich mit der Frau und dem Sohn des getöteten Polizisten in deren Haus in Magnanville im Département Yvelines nordwestlich von Paris verschanzt, verlautete aus Polizeikreisen. Polizisten einer Spezialeinheit waren vor Ort. Nach Angaben des französischen Innenministeriums begann die Polizei Verhandlungen mit dem Geiselnehmer. Die Spezialkräfte versuchten herauszufinden, ob es Geiseln gebe, teilte das Ministerium mit. Das Motiv des Täters war zunächst unklar. Nach Angaben aus Polizeikreisen hatte der Mann den Polizisten attackiert, als dieser gegen 21.00 Uhr heimkehrte. Der Angreifer habe mehrmals auf sein Opfer eingestochen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch