Zum Hauptinhalt springen

Deutscher Aussenminister Steinmeier trifft Kubas Präsidenten Castro

Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier hat bei seinem Besuch in Kuba Präsident Raúl Castro getroffen. Steinmeier kam in der Hauptstadt Havanna mit dem kubanischen Staatschef zusammen, wie das Auswärtige Amt am Freitag mitteilte.

Zuvor hatte Steinmeier mit seinem kubanischen Amtskollegen Bruno Rodríguez eine Erklärung über die künftige Zusammenarbeit beider Regierungen unterzeichnet. Steinmeier ist der erste bundesdeutsche Aussenminister, der den kommunistischen Karibikstaat besucht. Zum Auftakt seiner zweitägigen Visite war Steinmeier am Donnerstag in Havanna mit Erzbischof Jaime Ortega, dem Oberhaupt der katholischen Kirche in Kuba, zusammengekommen. Der Besuch Steinmeiers erfolgt im Kontext der deutlichen Öffnung Kubas. Am Montag nehmen die USA und Kuba nach jahrzehntelanger Eiszeit wieder volle diplomatische Beziehungen auf.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch