Zum Hauptinhalt springen

Diane Kruger in der Wettbewerbsjury der Filmbiennale Venedig

Die Wettbewerbsjury der 72. Filmfestspiele von Venedig ist komplett: Unter dem Vorsitz von Regisseur Alfonso Cuarón ("Gravity") werden unter anderen Diane Kruger und der französische Schriftsteller und Filmemacher Emmanuel Carrere über die Hauptpreise entscheiden.

Ebenfalls in der Jury sind zahlreiche erst kürzlich ausgezeichnete Regisseure wie der türkische Filmemacher Nuri Bilge Ceylan, der im vergangenen Jahr mit "Winterschlaf" die Goldene Palme in Cannes gewann. Auch der polnische Regisseur Pawel Pawlikowski, heuer gekrönt mit dem Auslandsoscar für "Ida", der Italiener Francesco Munzi, 2014 mit "Anime nere" in Venedig im Wettbewerb, und der taiwanesische Filmemacher Hou Hsiao-hsien sind dabei. Letzterer wurde 1989 in Venedig für "Eine Stadt der Traurigkeit" mit dem Goldenen Löwen und heuer in Cannes für "The Assassin" als bester Regisseur ausgezeichnet. Komplettiert wird die Jury von der schottischen Regisseurin und Drehbuchautorin Lynne Ramsay, die 2011 mit dem Drama "We Need to Talk About Kevin" Aufmerksamkeit erregte, sowie der US-Schauspielerin Elizabeth Banks, die aktuell in der "Hunger Games"-Saga zu sehen ist und kürzlich mit "Pitch Perfect 2" ihr Regiedebüt gab. Ebenfalls verkündet wurden Regisseur Jonathan Demme ("Das Schweigen der Lämmer") als Jurypräsident der "Orizzonti"-Schiene und der italienische Regisseur und Drehbuchautor Saverio Costanzo als Juryvorsitzender des "Luigi de Laurentiis"-Preises für Erstlingsfilme. www.labiennale.org

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch