Zum Hauptinhalt springen

Ein Zwillingspaar mit zwei Vätern führt zu Unterhaltsstreit

In den USA hat ein aussergewöhnlicher Unterhaltsprozess für Aufsehen gesorgt. Dabei geht es um einen Mann aus dem US-Staat New Jersey, der sich für den Vater von Zwillingen hielt.

Mit allergrösster Wahrscheinlichkeit hat er aber nur eines der Kinder gezeugt. Ein Richter entschied deshalb, dass der Mann auch nur für eines der mittlerweile zwei Jahre alten Mädchen Unterhalt zahlen müsse, berichteten Lokalzeitungen am Donnerstag (Ortszeit) unter Berufung auf das Gericht. Ein DNA-Test habe seine Vaterschaft bei einem der Zwillingsmädchen zu 99,9 Prozent bestätigt, beim anderen nicht, schrieb "NJ.com" im Internet. Der Vater des anderen Mädchens ist nicht bekannt. Zwillinge mit zwei biologischen Vätern sind äusserst selten. Zu dem Phänomen kann es kommen, wenn eine Frau zeitgleich zwei reife Eizellen produziert und in kurzem Abstand mit verschiedenen Männern schläft. Die Mutter hatte Sozialarbeitern gegenüber angegeben, innerhalb einer Woche mit zwei Männern geschlafen zu haben, schrieb NJ.com im Internet. In seiner Urteilsbegründung vom Montag schrieb Richter Sohail Mohammed, er habe aufgrund des ungewöhnlichen Falls die Arbeitsweise des DNA-Labors genau überprüft. "Wenn man mit diesen DNA-Resultaten konfrontiert wird...ist es nicht ungewöhnlich dass die meisten Menschen dies für unmöglich halten", zitierte "NorthJersey.com" den Richter.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch