Putin: «Der Krieg wird weitergehen»

Russlands Präsident hat sich in Buenos Aires zum Konflikt mit der Ukraine geäussert und Vorwürfe gegen Kiew erhoben.

Frieden ausgeschlossen: Wladimir Putin machte der ukrainischen Führung nach dem G-20-Gipfel in Buenos Aires schwere Vorwürfe.

Frieden ausgeschlossen: Wladimir Putin machte der ukrainischen Führung nach dem G-20-Gipfel in Buenos Aires schwere Vorwürfe. Bild: Sputnik/Mikhail Klimentyev/Kremlin/Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der russische Präsident Wladimir Putin hält einen Frieden mit der derzeitigen ukrainischen Regierung für ausgeschlossen. «Der Krieg wird weitergehen, solange sie an der Macht bleibt», sagte Putin am Samstag in Buenos Aires. Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine war am vorangegangenen Wochenende nach einer Konfrontation im Schwarzen Meer abermals eskaliert.

Putin machte der Führung in Kiew in seiner Pressekonferenz nach dem G-20-Gipfel schwere Vorwürfe. Diese habe kein Interesse daran, den Konflikt beizulegen, «schon gar nicht mit friedlichen Mitteln», sagte Putin.

Die jüngste Konfrontation zwischen Russland und der Ukraine hatte sich am Wochenende zuvor an der Strasse von Kertsch ereignet. Die russische Küstenwache hatte dort drei ukrainische Marineschiffe beschossen und aufgebracht.

Mehrere ukrainische Marinesoldaten wurden verletzt, 24 Besatzungsmitglieder festgenommen und nach Moskau gebracht. Russland und die Ukraine schieben sich gegenseitig die Schuld für die jüngste Konfrontation zu. Die Ukraine verhängte ein 30-tägiges Kriegsrecht.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach am Samstag mit Putin in Buenos Aires über die erneute Eskalation, sie vereinbarten diplomatische Beratungen im Rahmen des Normandie-Formats, an dem neben Russland und der Ukraine auch Deutschland und Frankreich beteiligt sind.

Video – Merkel trifft Putin

Die deutsche Kanzlerin traf am G-20-Gipfel in Argentinien den russischen Präsidenten. (Video: Reuters) (ij/AFP)

Erstellt: 01.12.2018, 21:55 Uhr

Artikel zum Thema

G20-Gipfel: Einigung erzielt, Trump stellt sich bei Klimaschutz quer

Video Erst kurz vor Abschluss des Treffens in Buenos Aires liegt eine Abschlusserklärung vor. Bei einem Thema scheren die USA aus. Mehr...

Putin erklärt Macron die Ukraine-Krise mit einer Zeichnung

Der russische Staatschef hat sich Zeit genommen und den Vorfall im Asowschen Meer dargestellt. Derweil kam es in Buenos Aires zu Demonstrationen. Mehr...

Russische Männer dürfen nicht mehr einreisen

Nach der Kaperung ukrainischer Marineschiffe durch Russland rüstet sich die Ukraine gegen eine mögliche «Invasion». Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!