Zum Hauptinhalt springen

Karl Lagerfelds neue Kollektion feiert den Buddhismus

Karl Lagerfeld ist auf dem Öko-Trip: Bei seiner Haute-Couture-Show am Dienstag in Paris liess er seine Models in sanften Farben und auf Schuhen mit Korksohle über einen Grasweg laufen. "Ich wollte, dass alles ein bisschen nach Zen aussieht", sagte er.

Mit der Ökologie würden normalerweise nicht sehr adrett gekleidete Menschen und schon gar nicht Luxusmode verbunden, sagte Lagerfeld. Dabei sei dies ein grosses Thema der aktuellen Epoche. Seine Models sollten nun einen entspannten Eindruck vermitteln. "Sie sind nicht gestresst, müssen keinen Zug erwischen und können in ihrem Garten spazieren gehen." Gleichwohl musste für diese neue Kollektion, die aus vielen weich fallenden Stoffen in rosa und beige besteht, alles selbst hergestellt werden: "Pailletten aus Holz gibt es einfach nicht auf dem Markt."

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch