Zum Hauptinhalt springen

Massenkarambolage mit über 60 Fahrzeugen

Nebel und vereiste Strassen führten im US-Bundesstaat Virginia zu einem Unfall auf einer Brücke. Dutzende Menschen wurden verletzt.

Mitten im Weihnachtsreiseverkehr kommt es auf der Interstate 64 nahe Williamsburg zu einem Unfall. Video: AP

Bei einer Massenkarambolage im Weihnachtsreiseverkehr im US-Bundesstaat Virginia sind 63 Fahrzeuge ineinander gekracht. 35 Menschen mussten laut Polizei am frühen Sonntagmorgen (Ortszeit) ärztlich behandelt werden.

Zwei von ihnen wurden schwer verletzt. Laut Polizei war es zum Zeitpunkt des Unfalls nahe Williamsburg, einer Kleinstadt etwa 200 Kilometer südlich von Washington, neblig. Ursache des Crashs war möglicherweise auch eine vereiste Brücke, auf der die ersten Autos ineinander krachten.

Ivan Levy und seine Frau Alena Levy waren in separaten Autos unterwegs zur Arbeit in Richtung Williamsburg. Ivan Levy sagte der Nachrichtenagentur AP, er habe die Geschwindigkeit verringert und die Warnblinker an seinem Lastwagen angeschaltet.«Plötzlich habe ich Autos gesehen, die sich aufeinander stapelten», sagte er. Er habe rechtzeitig bremsen können, doch bekam er einen Anruf von seiner Frau, die sagte, sie sei in den Unfall verwickelt gewesen. «Es war einfach so beängstigend», sagte Alena Levy, die im Spital untersucht wurde, aber nicht ernsthaft verletzt war.

Berichte über Tote gab es zunächst nicht. Einsatzkräfte brauchten Stunden, um die Strasse zu räumen und alle Spuren wieder für den Verkehr zu öffnen.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch