Zum Hauptinhalt springen

Scarlett Johanssons Filme spielten 2016 am meisten ein

Scarlett Johansson ist jener Hollywoodstar, dessen Filme im ablaufenden Jahr am meisten Geld an den Kinokassen einspielten. 1,2 Milliarden US-Dollar nahmen ihre beiden Werke, das Superheldenepos "Captain America: Civil War" und die Hollywoodsatire "Hail Caesar" ein.

Der Erfolg ist dabei primär dem Disney-Werk "Captain America: Civil War" zuzurechnen. So lag dieses mit Ticketeinnahmen von 1,15 Milliarden US-Dollar heuer weltweit an der Spitze der kommerziell erfolgreichsten Filme. Entsprechend finden sich mit Chris Evans und Robert Downey junior auch zwei Co-Stars von Johansson auf Platz 2 und 3 der Statistik.

Dahinter folgt die australische Schauspielerin Margot Robbie, deren Streifen "Suicide Squad" und "The Legend of Tarzan" mit Christoph Waltz insgesamt 1,1 Milliarden US-Dollar einspielten.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch