Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schneider-Ammann muss am Tempelberg warten

Eine Viertelstunde vor Eingang

Strenge Kontrollen: Die Schweizer Delegation beim Israel-Besuch auf dem Tempelberg. (29. Oktober 2017)
Schneider-Ammann hatte nach dem Vorfall den Tempelberg mit dem Felsendom und der Al-Aksa-Moschee besucht, unter der Führung des Chefs der Tempelberg-Aufsichtsstiftung Waqf, Scheich Assam Al-Chatib (links).
Zieht nach dem Aufenthalt in der Moschee die Schuhe wieder an: Bundesrat Schneider-Ammann.
1 / 4

Bundesrat bleibt gelassen

Felsendom und Al-Aksa-Moschee besucht

SDA/kaf