Zum Hauptinhalt springen

Über 40 Kinder bei Unfall mit Schulbus verletzt

In Deutschland ist ein vollbesetzter Schulbus in ein Elektrofachgeschäft gekracht. Es gibt Dutzende Verletzte, einige davon schwer.

Bei einem schweren Schulbusunfall in Eberbach nahe Mannheim sind am Dienstagmorgen mindestens 43 Kinder verletzt worden. Insgesamt wurden 48 Menschen verletzt, zehn von ihnen schwer, wie die Polizei mitteilte.

Der vollbesetzte Bus fuhr demnach aus zunächst ungeklärter Ursache gegen eine Hauswand. Der Aufprall erfolgte laut Polizei «offensichtlich ungebremst». Die Polizei konnte zunächst keine genauen Angaben dazu machen, warum der Bus in der Kurve in ein Elektrofachgeschäft krachte.

Fahrt endet an der Hauswand: Der Bus ist aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Video: Tamedia/Reuters

Mehrere Wagen gerammt

Die Verletzten wurden in umliegende Spitäler gebracht. Vor Ort wurde eine Sammelstelle für unverletzte Kinder und Eltern eingerichtet. Auch der Busfahrer wurde laut einem Polizeisprecher verletzt.

Ein Grossaufgebot an Rettungskräften kümmerte sich um Kinder und Erwachsene. Laut Polizei waren unter anderem drei Rettungshelikopter im Einsatz. Der Bus rammte auch mehrere andere Wagen, bevor er gegen die Wand fuhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch