Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vierter Nowitschok-Überlebender aus Spital entlassen

Der britische Innenminister Sajid Javid bedankt sich im Salisbury District Hospital bei allen beteiligten Einsatzkräften für ihre Arbeit im Rahmen des zweiten Nowitschok-Falls. (8. Juli 2018) Bild: NHS/EPA/Keystone

Polizei soll Verdächtige im Fall Skripal identifiziert haben

Chronologie: In Grossbritannien ist es bislang in zwei Fällen zu Vergiftungen mit dem Nervengift Nowitschok gekommen. Eine Übersicht der wichtigsten Ereignisse.
19. Juli 2018: Die britische Press Association meldete mit Verweis auf Ermittlerkreise, es seien die «mutmasslichen Täter des Nowitschok-Anschlags per Videoüberwachung identifiziert» worden. Die Ermittler seien «sicher», dass es sich um Russen handle.
Der Ex-Spion Sergei Skripal wurde kurz vor dem Anschlag von einer Überwachungskamera gefilmt.
1 / 9

Über 100 Diplomaten ausgewiesen

sda/afp/mch