Zum Hauptinhalt springen

Zahl der Erdbeben-Toten in Italien steigt auf mindestens 250

Rund 4500 Rettungskräfte sind im Erdbebengebiet unter anderem mit Spürhunden auf der Suche nach Lebenszeichen verschütteter Opfer.

Schweiz für Hilfseinsatz bereit

Nachbeben richtet weiteren Schaden an

Renzi verspricht sofortigen Wiederaufbau

SDA