Zum Hauptinhalt springen

Zahl der Toten nach Tsunami steigt auf über 1230

Noch weiss niemand, wie schlimm die Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Indonesien wirklich ist.
Nach örtlichen Medienberichten gibt es mindestens 1203 Tote. Befürchtet werden aber viel mehr.
Beim Tsunami an Weihnachten 2004 starben dort mehr als 160'000 Menschen, so viele wie in keinem anderen Land der Region.
1 / 12

Mann aus Trümmern gerettet

Weiteres Beben

34 Tote Bibelschüler entdeckt

Der indonesische Staat ist mit den Such- und Aufräumarbeiten überfordert: Die Überreste einer zerstörten Brücke auf Sulawesi. (4. Oktober 2018)
Der Tsunami hat die Stadt Palu auf der Insel Sulawesi und viele andere Orte entlang einer engen lang gezogenen Bucht in eine Todeszone verwandelt: Eine von ihren Fundamenten gerissene Moschee in Palu. (2. Oktober 2018)
Wieder hat es also Indonesien getroffen, das schon beim verheerenden Tsunami 2004 die meisten Todesopfer zu beklagen hatte.
1 / 15

Serie von Erdbeben

SDA/chk/anf