Zum Hauptinhalt springen

Frischzellen für den Rentner-Benz

Nach der dynamischen Ausrichtung der A-Klasse wertet Mercedes-Benz jetzt auch ihre zweite Kompaktreihe auf. Die neue B-Klasse bleibt auch in ihrer dritten Generation ein Van.

Wer A sagt, muss auch B sagen. Genau das tut Mercedes jetzt und dynamisiert nach der A-Klasse auch seine zweite Kompaktreihe, die B-Klasse. Mit gutem Grund. Als Mercedes-Chef Dieter Zetsche 2011 an der IAA in Frankfurt eine «revolutionäre Neuausrichtung der Kompaktklasse» ankündigte und die von Gorden Wagener scharf gezeichnete neue A-Klasse auffahren liess, war allen klar, was die Schwaben damit bezweckten: weg vom Image des Senioren-Kompaktwagens, hin zum trendigen Lifestyle-Modell. So wie es die Konkurrenz aus Ingolstadt und München länger schon vormachte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.