Zum Hauptinhalt springen

Visionen aus Sin City

An der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas zeigen Autohersteller digitale Spielereien und zukunftsweisende Konzepte. Dabei spielt die virtuelle Realität eine viel wichtigere Rolle als PS und Hubraum.

Die Autobranche ist im Umbruch – und mit ihr das konventionelle Modell der Automessen. Früher eröffnete jeweils die Detroit Motor Show im Januar in der kalten Motor City den Reigen der grossen Messen, auf denen die Hersteller mit pompösen Bauten um die Wette protzten. Heute sonnt sich die Branche lieber weiter südlich in der verheissungsvollen Wärme der digitalen Zukunft, an der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, der weltgrössten Konsumelektronikmesse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.