Zum Hauptinhalt springen

Raser in MönchaltorfAutofahrer rast mit 139 km/h durchs Dorf

Ein 33-jähriger Spanier ist mit 139 km/h durch Mönchaltorf gerast. Zum Verhängnis wurde ihm das an der Esslingerstrasse installierte Geschwindigkeitsradar.

Offensichtlich genau am richtigen Ort aufgestellt: Das Geschwindigkeitsradar an der Esslingerstrasse in Mönchaltorf.
Offensichtlich genau am richtigen Ort aufgestellt: Das Geschwindigkeitsradar an der Esslingerstrasse in Mönchaltorf.
Google Maps

Ein 33-jähriger Mann hat am frühen Freitagmorgen die Esslingerstrasse in Mönchaltorf offenbar mit einer Autobahn verwechselt. Mit nicht weniger als 139 km/h raste er nämlich mit seinem Wagen durch den Innerortsbereich in Richtung Esslingen. Auf dieser Strecke gilt Tempo 50.

Zum Verhängnis geworden ist dem im Bezirk Hinwil wohnhaften Spanier das an der Esslingerstrasse aufgestellte Geschwindigkeitsradar. Dem fehlbaren Autolenker wurde der Führerausweis abgenommen. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, wird wegen dieses Raserdelikts an die Staatsanwaltschaft rapportiert.

mst

1 Kommentar
    E.B2020

    Sofort für die Lebenszeit den Ausweis entziehen. So ein du.. er Mensch. Diese dämlichen Raser. Die Strafen für Raser müssen drastisch erhöht werden. Es reicht langsam.