Zum Hauptinhalt springen

Glück im Unglück Autofahrer überlebt 100-Meter-Absturz im Prättigau

Ein 54-Jähriger ist mit seinem Auto im bündnerischen Schiers einen Abhang hinuntergestürzt. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt, der Fahrer mittelschwer verletzt.

Das Auto ist Schrott, der Fahrer überlebte den Sturz den Abhang hinab jedoch.
Das Auto ist Schrott, der Fahrer überlebte den Sturz den Abhang hinab jedoch.
Foto: Kantonspolizei Graubünden

Ein 54-jähriger Autolenker ist am Donnerstag in Schiers im Prättigau GR mit seinem Fahrzeug 100 Meter einen Abhang hinunter gestürzt. Der Mann verletzte sich beim Selbstunfall mittelschwer, konnte aber den total beschädigten Wagen noch aus eigener Kraft verlassen.

Der Lenker war frühmorgens um 6 Uhr in Richtung Ortschaft Buchen unterwegs. Laut Polizeiangaben kollidierte das Auto aus noch nicht geklärten Gründen mit einem Zaun. Es durchschlug die Abschrankung und kam von der Strasse ab.

Danach fuhr der Wagen gegen einen Hydranten, bevor er 100 Meter den Abhang hinunter stürzte und auf dem Dach liegen blieb. Ein Ambulanzteam des Spitals Schiers überführte den mittelschwer verletzten Lenker direkt ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt.

Das Fahrzeug durchbrach einen Bündnerzaun und stürzte dann den Abhang hinunter.
Das Fahrzeug durchbrach einen Bündnerzaun und stürzte dann den Abhang hinunter.
Foto: Kantonspolizei Graubünden

sho/sda