Zum Hauptinhalt springen

Eigene Academy in BuchsBasketball Regensdorf macht vorwärts

2023 soll im Furttal eine Equipe in der NLB antreten. Und 2021 soll Basketball Niederhasli gegründet werden.

Die Dällikerin Alexandra Vollmeier (Nummer 5, hier gegen Grazia Ferrari) hat es zur Schweizer Nationalspielerin gebracht. Sie wird das Furttaler Projekt von Martin Lenggenhager unterstützen. 
Foto: Balz Murer
Die Dällikerin Alexandra Vollmeier (Nummer 5, hier gegen Grazia Ferrari) hat es zur Schweizer Nationalspielerin gebracht. Sie wird das Furttaler Projekt von Martin Lenggenhager unterstützen.
Foto: Balz Murer

In den 1990er-Jahren starteten unter dem Namen Olympia Basket sogar Regensdorfer Damen und Herren in der NLA. Derzeit bestreiten die beiden Fanionteams von Phönix Basket die Meisterschaft in der 1. Liga Regional, also der vierthöchsten Liga. Am Ende der neuen Saison sollen die Männer aber mindestens Platz vier in der Tabelle belegen, sodass ein Platz in der 1. Liga National beantragt werden kann.

Der Aufstieg ist Teil des neuen 5-Jahres-Plans, wie Präsident Martin Lenggenhager erklärt. Die Arbeit im Nachwuchs soll indes nicht vernachlässigt werden. Im Gegenteil. Oft hat Lenggenhager beobachtet, dass bei Clubs mit NLA- oder NLB-Teams viel Manpower in die Spitze fliesst - und die Arbeit mit den Talenten leidet. In Regensdorf soll es umgekehrt sein. Seit 2012 hat sich die Zahl der Junioren von 80 auf 220 erhöht. 2025 sollen es 500 Jugend-Mitglieder sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.