Zum Hauptinhalt springen

Fünf Leistungsträger gehenBassersdorfer behalten kühlen Kopf

Auch Yves Oehri und Gino Zambelli verlassen interregionalen Zweitligisten, kurz nachdem Severino Zambelli sowie Cristiano und Leo Teixeira gegangen waren.

Der Bassersdorfer Yves Oehri hat für die Liechtensteinische Nationalmannschaft 53 Länderspiele bestritten. Dabei hat er unter anderem gegen Ivica Olic, Xavi und Bastian Schweinsteiger gespielt.
Der Bassersdorfer Yves Oehri hat für die Liechtensteinische Nationalmannschaft 53 Länderspiele bestritten. Dabei hat er unter anderem gegen Ivica Olic, Xavi und Bastian Schweinsteiger gespielt.
Foto: Francisco Carrascosa

Die Verantwortlichen und die Fans des FC Bassersdorf wurden in den vergangenen Wochen richtig durchgeschüttelt. Nicht nur wegen des unerfreulichen Coronavirus. Das Team, das sich in der vergangenen Vorrunde als Aufsteiger mit vier Siegen, drei Unentschieden und sechs Niederlagen so tapfer und clever in der Gruppe 6 der 2. Liga interregional geschlagen hatte, fiel zum Teil auseinander. Zu Beginn dieses Sommers gaben Spielmacher Severino Zambelli (zum interregionalen Zweitligisten Freienbach) und die offensiv starken Cristiano (zum Erstligisten Zug 94) und Leo Teixeira (zum Erstligisten Linth 04) ihren Abschied aus dem Unterland bekannt. Nun kommen zu den Abgängen noch Leistungsträger Gino Zambelli (auch Linth 04) und der ehemalige Super-League-Spieler Yves Oehri dazu. Der 33-Jährige tritt wegen einer Weiterbildung kürzer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.