Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Kloten-BlickBeim ersten Eishockeyspiel ist er eingeschlafen

Klotens neuer Angreifer Dario Meyer hat einen unglücklichen Sommer und einen verpatzten Saisonstart hinter sich.

Klotens Dario Meyer (links) enteilt hier Nelson Chiquet  von den GCK Lions.
Klotens Dario Meyer (links) enteilt hier Nelson Chiquet von den GCK Lions.
Foto: Leo Wyden

Jetzt trägt er nicht mehr die namenlose Nummer 65, die für Neulinge in Kloten irgendwie reserviert ist. Dario Meyer ist die 88 im Team, eine Nummer, die vor ihm Peter Mueller getragen hat.

Der Amerikaner war im ersten Jahr ein Flügel und Goalgetter mit feinen Händen. Meyer kam als Flügel aus Davos, ist jetzt aber Center. Und findet sich so im Team immer besser zurecht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.