Zum Hauptinhalt springen

Bülacher Asylzentrum MüliwegBericht kritisiert Kollektivunterkünfte für vorläufig Aufgenommene

Dass vorläufig aufgenommene Asylbewerber in Zentren untergebracht seien, sei ihrer Integration hinderlich. Das sagt ein neuer Bericht.

Das Bülacher Zentrum Müliweg ist im Fokus eines neuen Berichts der Monitoringstelle Map-F.
Das Bülacher Zentrum Müliweg ist im Fokus eines neuen Berichts der Monitoringstelle Map-F.
Foto: Sibylle Meier

Komplexe Möglichkeiten, komplexe Hindernisse und teilweise Widersprüche. Die Integration von Asylsuchenden ist ein vielschichtiges Thema. Das bescheinigt auch ein neu erschienener Bericht der Anlaufstelle Map-F (s. Infobox am Ende des Texts), der unter anderem die Bülacher Unterkunft Müliweg aufgreift. Der Verein startete bei allen 162 Gemeinden des Kantons Zürich eine Umfrage, von denen 72 Rückmeldung gaben (Rücklauf 44 Prozent). In jenen Gemeinden leben rund 60 Prozent der kantonalen Bevölkerung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.