Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Plötzlicher KindstodBeweist ein Gentest, dass die verurteilte Kindsmörderin unschuldig ist?

Ist sie unschuldig? Kathleen Folbigg – hier vor Gericht 2004 – soll vier Babys umgebracht haben, doch die Kinder litten möglicherweise an einem neu entdeckten Gendefekt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin