Zum Hauptinhalt springen

Corona in New YorkBig Apple vor der Pleite

Die New Yorker sind stolz auf ihre Widerstandskraft – doch eine Krise wie die Corona-Pandemie haben auch sie noch nicht erlebt: Auf den Fähren nach Staten Island herrscht Maskenpflicht.

Jeder zehnte Arbeitsplatz in der Stadt gefährdet

Insgesamt müsse man beim Blick auf die Beschäftigung mit «der schlimmsten Rezession seit den frühen 1970ern» rechnen.

Unabhängige Haushaltsaufsichtsbehörde New Yorks (IBO)

Ausgabensenkungen sind kaum möglich

«Es gibt viele Dinge, die kann man nicht einfach kürzen. Und deshalb werden wir weiter um die Unterstützung aus Washington kämpfen müssen, die wir verdienen.»

Bill de Blasio, Bürgermeister von New York
44 Kommentare
    Felix Porton

    Der Michael Bloomberg kommt doch aus New York, er war dort Bürgermeister und hat gerade eine Milliarde ausgegeben um Präsidentschaftskandidat werden. Sein Vermögen soll über 50 Milliarden Dollar betragen, zehn Prozent seines Vermögens würde reichen, um NY zu retten. Er hat noch einige Kollegen, auch schwer reich und alles Anhänger der Demokraten, sollte also kein Problem sein.