Zum Hauptinhalt springen

Reality-TV aus Glattfelden«Big Brother Schweiz» wird 20 Jahre alt

In den Jahren 2000 und 2001 sorgte «Big Brother» in der ganzen Schweiz für Wirbel. Von den Containern in Glattfelden ist heute nichts mehr zu sehen.

Am 3. September 2000 startete «Big Brother» mit (oben, v.l.) Daniela, Stefan, dem Moderator Dani Fohrler, Olivier, Tanisha, Miguel und Remo, sowie mit (unten, v.l.) Janine, Conny, Evelyne und Nadim. Für 105 Tage begaben sie sich in die Container in Glattfelden.
Am 3. September 2000 startete «Big Brother» mit (oben, v.l.) Daniela, Stefan, dem Moderator Dani Fohrler, Olivier, Tanisha, Miguel und Remo, sowie mit (unten, v.l.) Janine, Conny, Evelyne und Nadim. Für 105 Tage begaben sie sich in die Container in Glattfelden.
Foto: Keystone
Eveline hielt jedoch nicht lange durch: Sie verliess am 17. September als erste den «Big Brother»-Container.
Eveline hielt jedoch nicht lange durch: Sie verliess am 17. September als erste den «Big Brother»-Container.
Keystone
Am 17. Dezember wurde schliesslich Daniela Finalsiegerin. Sie verliess «Big Brother» am 17. Dezember um 150 000 Franken reicher.
Am 17. Dezember wurde schliesslich Daniela Finalsiegerin. Sie verliess «Big Brother» am 17. Dezember um 150 000 Franken reicher.
Keystone
1 / 9

2000: das Jahr, in dem das menschliche Erbgut erstmals vollständig entschlüsselt und der letzte noch in Betrieb stehende Reaktorblock von Tschernobyl abgeschaltet wurde. Das Jahr, in dem die Schweiz die Bilateralen Verträge mit der EU annahm und in dem Wladimir Putin russischer Präsident wurde; und das Jahr, in dem der Handy-Knochen Nokia 3310 auf den Markt kam und Britney Spears’ Album «Oops, I Did It Again» veröffentlicht wurde. Das Jahrtausend endete (ja, «endete», schliesslich kam die Jahrtausendwende erst 2001) auch in der Schweiz kulturgeschichtlich wegweisend. Denn es war das Jahr, in dem das TV-Format «Big Brother» erstmals produziert und ausgestrahlt wurde – und das alles auf Unterländer Boden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.