Zum Hauptinhalt springen

Blocher-Millionen halten Meilen von Erhöhung des Steuerfusses ab

Die Gemeindeversammlung hat am Montagabend die geplante Erhöhung des Steuerfusses um 5 Prozentpunkte abgelehnt.

Meilen profitiert von ungeahntem Geldsegen.
Meilen profitiert von ungeahntem Geldsegen.
Sabine Rock

Der Steuerfuss in Meilen verbleibt bei 79 Prozent. Hintergrund ist eine dicke Überraschung, mit der wohl niemand gerechnet hatte. Gemeindepräsident Christoph Hiller (FDP) wusste kaum, wie lange der Abend würde, als er sagte: «Es könnte ein längerer Abend werden.» Eine vom Gemeinderat beantragte Steuererhöhung um fünf Prozentpunkte bei einem budgetierten Defizit von 1,2 Millionen Franken sorgte bereits im Vorfeld der Gemeindeversammlung für hitzige Debatten. Der Andrang war entsprechend gross: 555 Stimmberechtigte fanden den Weg in die Meilemer Kirche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.