Zum Hauptinhalt springen

Ein Jahr mit Höhen und Tiefen

Schon wieder ist ein Jahr um und ein neues, spannendes wartet wieder auf uns. Aber zunächst einen kurzen Rückblick auf’s Vergangene. Viel Vergnügen beim Durchlesen wünschen euch Monika und Peter.

Januar 2014

Das Neujahrsfest ist für mich nicht so schön gewesen wie das Letzte. Durch meine Augen-Operation bin ich gezwungen, zu Hause zu bleiben und alleine das neue Jahr zu begehen. Im Swissgarden wird derweil bei Käsefondue und reichlich Wein gefeiert, was das Zeug hält. Auch der Strand ist wie jedes Jahr voll, voll, voll mit Menschen, die das neue Jahr begrüssen wollen. Peter und ich wechseln uns den ganzen Monat ab mit Sihanoukville/Phnom Penh, Phnom Penh/Sihanoukville. Ich muss alle paar Tage zur Kontrolle meines Auges und Peter hat drei Stadtführungen mit Gästen von uns. Das erfordert viel Einsatz unserer Volontärin Aislinn, die das Ganze aber mit unseren Angestellten vorbildlich meistert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.