Zum Hauptinhalt springen

Vom Gastgeber zum Reiseleiter

Wie Monika und Peter in Kambodscha das Sommerloch überwinden.

Nun ist es da, das Sommerloch. Wie in der Schweiz ist dann auch bei uns am wenigsten los. Dies gibt uns Zeit, die nächste Saison vorzubereiten. Und wir haben einiges vor: Nachdem Moni und ich einige Orte in Kambodscha bereist haben, haben wir uns entschieden, für unsere Gäste auch Touren anzubieten. Einer von uns beiden wird dann als Reiseleiter arbeiten.

Auf der kürzesten Tour zeigen wir den Touristen Phnom Penh mit seinen geschichtsträchtigen Schauplätzen. Mit zwei Übernachtungen ist dieser Ausflug ideal für einen Urlaubsanfang oder am Ende der Kambodscha-Ferien. Wir planen, den Gästen das ehemalige Foltergefängnis Tuol Sleng der Roten Khmer, die Killingfields, den Centralmarkt, den Königspalast und den Sunsetcruise auf dem Mekong zu zeigen. Es gibt also einiges zu entdecken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.