Zum Hauptinhalt springen

Führerausweis auf Probe: Was gilt?

Seit der Einführung der neuen Regelung zum Erwerb eines Fahrausweises herrscht vielerorts Versunsicherung. Was kann man sich als Autofahrer alles noch erlauben? Ein Beitrag von Rechtsanwalt Andreas Sutter*.

Fahrausweis auf Probe: Wer zu schnell fährt, dessen Probezeit verlängert sich um ein Jahr. Die Probezeit wäre übrigens mit einem Datumsvermerkt unter dem Punkt 4b vermerkt. Das Symbolbild zeigt einen herkömmlichen Ausweis.
Fahrausweis auf Probe: Wer zu schnell fährt, dessen Probezeit verlängert sich um ein Jahr. Die Probezeit wäre übrigens mit einem Datumsvermerkt unter dem Punkt 4b vermerkt. Das Symbolbild zeigt einen herkömmlichen Ausweis.
Keystone

Frage eine Ratsuchenden:Ich habe derzeit einen Führerausweis auf Probe. Darf ich jetzt wirklich nicht einmal ein Bierchen trinken und dann fahren? Und was passiert, wenn ich zum Beispiel mit 65 anstatt der erlaubten 50 km/h geblitzt werde?

Expertenantwort:Die meisten Leser werden noch den klassischen Weg gemacht und direkt nach bestandener Fahrprüfung den Führerausweis erhalten haben. Seither wird nur in wenigen Rechtsgebieten derart stark reguliert, verschärft und bestraft wie im Bereich des Strassenverkehrs. Per Dezember 2005 hat der Bundesrat das In­sti­tut des Führerausweises auf Probe eingeführt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.