Zum Hauptinhalt springen

Schweizer bereisen die SchweizBonjour les Grüezis

Obwohl die Mittelmeerländer ihre Grenzen öffnen, bleibt das Interesse an Ferien im Ausland tief. Im Kampf um die einheimischen Gäste melden Schweizer Anbieter Buchungsrekorde aus den anderen Sprachregionen.

Der TCS meldet, dass seine Campingplätze inThun BE, Flaach ZH und Sempach LU (Bild) für einige Wochen im Hochsommer schon ausgebucht seien.
Der TCS meldet, dass seine Campingplätze inThun BE, Flaach ZH und Sempach LU (Bild) für einige Wochen im Hochsommer schon ausgebucht seien.
Foto: Martin Rütschi (Keystone)

Die Hoffnung war gross. Nachdem der Ausbruch des Coronavirus bereits einen Grossteil des Geschäfts vermiest hatte, durften die Schweizer Tourismusregionen mit einem Boom im Sommer rechnen. Wenn die zahlungskräftigen Einheimischen nicht ins Ausland reisten, würden sie ihr Geld in der Heimat ausgeben, hiess es.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.