Zum Hauptinhalt springen

Vogelinventar in BülachBrutplätze der Mauersegler erfassen und schützen

Wie hat sich die rege Bautätigkeit in Bülach auf die Mauersegler-Population ausgewirkt? Diese und andere Fragen möchte Markus Berset aus Eglisau beantworten.

Markus Berset (auf der Leiter) sichtet die Nistplätze der Mauersegler beim Haus von David Galeuchet in Bülach.
Markus Berset (auf der Leiter) sichtet die Nistplätze der Mauersegler beim Haus von David Galeuchet in Bülach.
Foto: Christian Merz

Eigentlich brüten Mauersegler an Felswänden. Doch weil diese in unserer Region fehlen, haben sie es sich zur Angewohnheit gemacht, ihre Nistplätze an Gebäuden anzubringen. «Sie bevorzugen Häuser und Wohnblöcke aus den 1950er- und 1960er-Jahren, da sie dort hinter Dachziegeln oder Regentraufen geschützt sind», erklärt Markus Berset vom Naturschutzverein Bülach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.