Zum Hauptinhalt springen

OtelfingenBudget geht von einem Minus aus

Der Voranschlag 2021 der politischen Gemeinde Otelfingen rechnet mit einem Aufwandüberschuss.

Das Budget 2021 der politischen Gemeinde Otelfingen schliesst bei erwarteten Einnahmen von 14,7 Millionen und geplanten Ausgaben von 15,9 Millionen Franken mit einem Aufwandüberschuss von 1,2 Millionen Franken. Der Steuerfuss soll unverändert bei 88 Prozent beibehalten werden. Die Nettoinvestitionen im Verwaltungsvermögen betragen 1,5 Millionen Franken, wovon 900’000 Franken für die Strassensanierung inklusive Wasserleitungen Sandacker/Bodenackerstrasse vorgesehen sind.

Nachdem 2017 und 2020 mit Erhöhungen des Steuerfusses wichtige Schritte für die Erreichung eines ausgeglichenen Ergebnisses umgesetzt wurden, wird das Budget 2021 nun geprägt durch die erwarteten negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie. Diese Auswirkungen fallen vielfältig aus und können im Umfang und zeitlicher Dauer erst mit grossen Unsicherheiten abgeschätzt werden. Konkret wurden im Budget 2021 die Steuereinnahmen um rund 5 Prozent reduziert. Weiter ist zu erwarten, dass aufgrund einer tieferen Steuerkraft die Zuweisungen aus dem Finanzausgleich künftig eher abnehmen werden. Dies, da sich das kantonale Mittel der Steuerkraft unter anderem infolge der erwarteten Rückgänge bei den Gewinnausweisen bei Unternehmungen reduzieren wird. Weiter sind Auswirkungen bei den Ausgaben in Form von höheren Gesundheits- und Sozialkosten zu erwarten.

red