Zum Hauptinhalt springen

800 Läufer wollen im steilen Irchelwald die Orientierung behalten

Am Sonntag findet im Junkerntal ein Orientierungslauf statt.

In 143 Teams zu jeweils fünf Läuferinnen und Läufern durchqueren die Teilnehmer den teils steilen Wald am Irchel (Symbolbild).
In 143 Teams zu jeweils fünf Läuferinnen und Läufern durchqueren die Teilnehmer den teils steilen Wald am Irchel (Symbolbild).
Keystone

Am Sonntagmorgen wird das idyllische Junkerntal bei Teufen für einmal von hunderten Orietierungsläufern bevölkert. Beim abgelegenen Bauernhaus Talhof kämpfen gegen 800 Orientierungsläufer, von klein bis gross, um die Klassierungen in der Schweizer OL-Fünferstaffel.

In 143 Teams zu jeweils fünf Läuferinnen und Läufern durchqueren die Teilnehmer den teils steilen Wald am Irchel. Hinzu kommen 28 reine Kinderstaffeln mit drei Läufern pro Team. Die Herausforderung für die Klubs besteht bei dieser Staffel jeweils darin, ihre konditionell, aber auch kartentechnisch besten Leute auf die fünf Distanzen zu entsenden. Die Teilnehmer werden dieses Mal gleich nach dem Start mit der starken Steigung zur «Irchel-Passhöhe» hinauf geprüft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.