Bibliotheken

Alle 24 Sekunden eine Ausleihe

Unterländer Bibliotheken haben mehr Medien und mehr Nutzer – und leihen trotzdem immer weniger aus.

In der Region stehen 410000 Medien zur Ausleihe bereit.

In der Region stehen 410000 Medien zur Ausleihe bereit. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In den Bezirken Bülach und Dielsdorf existieren 32 öffentliche Bibliotheken, bei denen sich die Unterländer Bücher, Filme, CDs oder Software ausleihen können. Von den grossen Mediatheken in Wallisellen und Niederhasli, die je über rund 30000 Medien verfügen bis zur kleinen Wasterkinger Gemeinde- und Schulbibliothek mit 2600 Artikeln – und zwei Stunden Öffnungszeit die Woche.

Im Jahr 2018 haben gut 30000 Personen die Unterländer Bibliotheken genutzt. Das sind zwar etwas mehr als im Vorjahr (28000); im Jahr 2008 waren es allerdings noch mehr als 36000 Nutzer. Das Angebot an Medien ist stetig angewachsen: Im vergangenen Jahr haben die Unterländer Bibliotheken zusammen gut 850000 Franken in den Erwerb neuer Medien investiert; das Angebot an Medien in der Region ist dabei um knapp 52000 Einheiten erweitert worden – freilich haben auch einige Bücher oder CDs ausrangiert werden müssen.

5,6 Millionen pro Jahr

Eine Bibliothek kostet Geld, den Nutzer und die öffentliche Hand. 2018 haben die 32 Unterländer Bibliotheken zusammen rund 5,6 Millionen Franken an laufenden Kosten verursacht; Dazu zählen neben den Medienerwerbskosten auch die Auslagen für Personal, Gebäude oder EDV. 2008 lag diese Gesamtsumme der Region noch bei knapp 4,4 Millionen Franken.

Obschon die Bevölkerung der Region stetig wächst und insgesamt mehr Unterländer die Bibliotheken der Region aktiv nutzen, ist die absolute Zahl der Ausleihen unmerklich rückläufig: 2008 lieh sich der einzelne Unterländer Einwohner im Schnitt 7 Medien aus, 2018 waren es dann noch 5,4. In absoluten Zahlen: 1,3 Millionen Ausleihen im 2018, gegenüber 1,4 Millionen im 2008. Damit wird derzeit im Schnitt alle 24 Sekunden in einer Unterländer Bibliothek ein Medium ausgeliehen. Bei dieser Rechnung ist nicht berücksichtigt, dass sich Unterländer auch anderswo (etwa bei der Zentralbibliothek in Zürich) Medien ausleihen können – Ebenso dürfen Auswärtige das Angebot der Region nutzen.

Müssten die 32 Bibliotheken finanziell selbsttragend sein, so müssten jedem der gut 30000 aktiven Nutzer im Schnitt 184 Franken pro Jahr verrechnet werden – nur um damit die laufenden Kosten zu decken. Dieser Durchschnittswert lag 2008 noch bei 121 Franken. Aufgrund der unterschiedlichen Grösse der Angebote und der Einzugsgebiete der Unterländer Bibliotheken ist es kaum erstaunlich, dass zwischen den einzelnen Institutionen grosse Unterschiede bestehen: Bei der Stadtbibliothek Bülach etwa liegen die laufenden Kosten pro Nutzer bei 190 Franken, in der Bibliothek Rorbas bei 29 und bei der Gemeindebibliothek Oberglatt bei 395 Franken pro aktivem Nutzer.

4,30 Franken pro Medium

Ein etwas anderes Bild des Kosten-Nutzen-Verhältnisses ergibt sich, rein mathematisch, wenn man die laufenden Kosten durch das Total der Ausleihen dividiert. In der kleinsten Unterländer Bibliothek in Wasterkingen wurden im Jahr 2018 gerade einmal 672 Medien ausgeliehen. Die einzelne Ausleihe kostete damit 10,95 Franken. Die (zumindest so betrachtetet) kostengünstigste Bibliothek wäre wiederum Rorbas, mit 55 Rappen pro Ausleihe – und laufenden Ausgaben von insgesamt 20300 Franken. Der Gesamtdurchschnitt der Region beläuft sich auf 4,30 Franken. 2008 waren es 3,10 Franken.

Erstellt: 08.08.2019, 17:37 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.