Bassersdorf

Ein Parlament ist vorläufig vom Tisch

Die Idee, statt der Gemeindever­samm­lung ein Parlament einzu­setzen, wird in Bassersdorf vorerst­ nicht weiterverfolgt.

Die Grösse für ein Parlament hätte die Gemeinde Bassersdorf - vorerst ist ein solches aber kein Thema.

Die Grösse für ein Parlament hätte die Gemeinde Bassersdorf - vorerst ist ein solches aber kein Thema. Bild: Screenshot Google Maps

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In absehbarer Zeit wird in Bas­sers­dorf kein Parlament eingeführt. Zuletzt hatte es allerdings noch ganz anders getönt aus der fast 12 000 Einwohner zählenden Gemeinde im Glattal. Eine Arbeitsgruppe, die sich mit der Schaffung eines Politbetriebs wie in Kloten, Bülach und Opfi­kon befasste­, stellt weitere Bemü­hungen in diese Richtung ein.

Wie Fritz Kauf, Sprecher der Arbeitsgruppe «Gemeindeparlament 8303» gestern mitteilte, seien­ «die Voraussetzungen nicht mehr gegeben, das Vorhaben zum heutigen Zeitpunkt weiterzuverfolgen». Nach ersten Medien­berichten hatten sich im vergangenen Herbst einige wenige inter­essierte Bürger bei der Gruppe gemel­det. So fand in der Folge eine Standortbestimmung statt, auch mit den beiden wohlge­sinnten Parteipräsidenten Peter Lämmli (FDP) und Panos Psomas (SP). Ende letzten Jahres ­habe sich dann jedoch gezeigt, dass nament­lich die lokale FDP im politisch stark belasteten Jahr 2019 nur marginale Unterstützung würde leisten können.

Noch nicht ganz aufgegeben

Eine geplante «Kerngruppe», wel­che die Idee hätte vorantreiben sollen, kommt nun nicht zustande. «Die Arbeitsgruppe hat des­halb ihre Arbeit abgeschlossen», teilt Kauf, der selber der SP angehört, mit. So ganz begraben scheint die Sache dennoch nicht. Zum Schluss heisst es in der Mitteilung nämlich: «Wir sind überzeugt, dass ein Gemeindeparlament für Bassers­dorf eine notwendige, zukunftsorientierte und innovative Lösung ist.» (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 11.01.2019, 11:11 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare