Kloten

Swiss transportiert im Januar 5,4 Prozent mehr Passagiere

Die Fluggesellschaft Swiss ist im Januar weiter gewachsen: 1,24 Millionen Passagiere flogen mit der Lufthansa-Tochter, das sind 5,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Im gesamten Lufthansa-Konzern kletterte die Zahl der Fluggäste um 4,8 Prozent.

Im zurückliegenden Jahr 2018 hatte die Swiss insgesamt 17,94 Millionen Fluggäste befördert und übertraf damit den Rekord des Vorjahres erneut um 6,2 Prozent.

Im zurückliegenden Jahr 2018 hatte die Swiss insgesamt 17,94 Millionen Fluggäste befördert und übertraf damit den Rekord des Vorjahres erneut um 6,2 Prozent. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Auslastung der Flüge gemessen am Sitzladefaktor verbesserte sich um 3,3 Prozentpunkte, wie die Swiss am Mittwoch mitteilte. Damit waren im Schnitt von 100 Sitzen jeweils 77,8 besetzt. Die Fluggesellschaft führte insgesamt mit 11'599 auch 6,0 Prozent mehr Flüge durch. Dank ihrer Flottenerneuerung kann die Swiss grössere Flugzeuge einsetzen, damit Flüge sparen und die Maschinen besser auslasten.

Im zurückliegenden Jahr 2018 hatte die Swiss insgesamt 17,94 Millionen Fluggäste befördert und übertraf damit den Rekord des Vorjahres erneut um 6,2 Prozent. An der Gewinnfront sind zuletzt dennoch dunkle Wolken aufgezogen: Der höhere Ölpreis sorgt für teureres Kerosin, was auf den Betriebsgewinn drückt. Deshalb und wegen positiver Einmaleffekte im Vorjahresquartal sank das operative Ergebnis im dritten Quartal um 10 Prozent, wie die Swiss Ende Oktober mitgeteilt hatte.

Lufthansa-Konzern ebenfalls im Aufwind

Die gesamte Lufthansa beförderte samt ihren Töchter – wie neben der Swiss auch Austrian Airlines oder Eurowings – im Januar rund 9,1 Millionen Fluggäste. Das sind 4,8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Alle Airlines des Konzerns legten zu. Die Auslastung der Maschinen verbesserte sich um 0,6 Prozentpunkte auf 76,2 Prozent.

Im Frachtgeschäft ging es hingegen weiter abwärts. Trotz eines vergrösserten Flugangebots sank die Verkehrsleistung um 5,0 Prozent auf 767 Millionen Tonnenkilometer. Die Auslastung der Frachträume verschlechterte sich um 7,5 Prozentpunkte auf 59,1 Prozent. (mst/sda)

Erstellt: 13.02.2019, 13:44 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.