Zum Hauptinhalt springen

Bassersdorfer «Fasnachtsbuben» in Zürich

Vor zehn Jahren wiederbelebt, erfreut sich der Bassersdorfer Bubenmarsch – ein alter Fasnachtsbrauch – wieder wachsender Beliebtheit. Gestern sind die Unterländer Narren in Zürich «einmarschiert».

Die kunterbunte Bassersdorfer Truppe am Ziel mitten in der Zürcher Altstadt vor dem Rathaus.
Die kunterbunte Bassersdorfer Truppe am Ziel mitten in der Zürcher Altstadt vor dem Rathaus.
Madeleine Schoder

Begleitet von lauten Trommeln und mit viel Gebrüll sind gestern mehrere Dutzend Unterländer Narrenkrieger in der Kantonshauptstadt aufgekreuzt. Nicht per S-Bahn oder im Auto, sondern zu Fuss sind die Fasnächtler vom Bassersdorfer Altbach durchs Glattal und die Agglo bis an die Limmat marschiert. Bubenmarsch nennt sich der Anlass.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.